Singletrail satt

Eine sehr schöne Singletrailrunde, vorausgesetzt man hat genügend Kondition die vielen Wurzeln und Steine am Zwieselberg zu meistern
Die Wege sind bis auf das letzte Stück gut ausgeschildert (gelbe Rauten). Vom Zwieselberg bis zum Teisenkopf auf dem Mittelweg (rote Raute, weißer Strich)
Von Schiltach führt ein Wanderweg über die Schenkenburg nach Schenkenzell. Ein sehr schöner Wanderweg mit vielen Singeltrails führt Richtung Reinertsau. Ein Stück auf der Teerstraße ist auch nicht schlimm da es hier nur sehr wenig Verkehr gibt. Auf dem Wasserweg zum idyllischen Stauwehr "kleine Kinzig". Nun kommen einige Km Schotterweg entlang an einem kleinen Bach und der erste anspruchsvolle Trail bevor wir den Zwieselberg erreichen. Hier gibt es einen Brunnen um die Flaschen zu füllen oder auch eine Gaststätte um sich für die nun folgenden recht anstrengende Etappe zu stärken. Der Trail ist zwar technisch nicht sehr anspruchsvoll aber er gönnt uns keine Pause, eine Wurzel nach der anderen viele Kurven und hinterhältige Steine lassen auf 10 Km keine Langeweile aufkommen. An der Emilhütte ist man schon fast froh dass nun 4 Km Schotterweg bis zum Teisenkopf beginnen. Der Teisenkopf ist ein interessanter Aussichtsturm mit herrlicher Aussicht. Nun kommt das Highlight, ein sehr schöner erholsamer Trail ohne nennenswerte Hindernisse führt hinunter bis nach Schiltach

50Km 900Hm

GPX-Datei
Bilder